Besuch unserer Partnerschule Instituto Austriaco Guatemalteco

Internationale Schulpartnerschaft mit dem Instituto Austriaco Guatemalteco – der Österreichischen Schule in Guatemala Stadt

Langeweile in den letzten Schulwochen vor den Sommerferien? Sicher nicht in der 3AK der VBS Hamerlingplatz, denn von 5. bis 27. Juni 2014 erhielten wir den Besuch von acht Schülerinnen und Schülern sowie einer Lehrerin unserer Partnerschule aus Guatemala City.

Unser Ziel war es, unsere guatemaltekischen Besucher am österreichischen Schulalltag teilnehmen zu lassen, aber ihnen auch unsere Kultur näher zu bringen.

Die Liste der Besichtigungen und Unternehmungen war lang:

Am Anfang stand gleich eine Einladung zum köstlichen Riesenschnitzel beim Figlmüller durch Frau Direktorin Hodoschek. Wir erhielten eine beeindruckende Sonderführung im Kraftwerk Freudenau. Anlässlich der 900-Jahr-Feier besichtigten wir das Stift Klosterneuburg, und unsere guatemaltekischen Freunde zeigten in der Sammlung Essl ihr künstlerisches Talent bei einem Mal-Workshop. Wir verbrachten einen Tag in Graz, wo uns eine charmante Stadtführerin allerlei Geheimnisse über die Stadt verriet. Einen der Höhepunkte stellte eine 3-Tages-Fahrt nach Salzburg dar. Dabei beschäftigten wir uns nicht nur mit der Frage, wer die besten Mozartkugeln herstellt, sondern nützten die Gelegenheit auch für einen Ausflug in die Gletscherwelt des Kitzsteinhorns. Auf über 3.000 m Seehöhe konnten unsere guatemaltekischen Gäste zum ersten Mal in ihrem Leben Schneeballschlachten und Rodelpartien veranstalten.

Guatemala1

In Wien zeigten wir unseren Gästen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten – und die Schüler der 3AK übernahmen das Freizeit- und Abendprogramm. Details dazu werden hier nicht verraten.

Zwei offizielle Termine sollen nicht unerwähnt bleiben. Die Gäste aus Guatemala wurden von der Bezirksvorsteherin des 8. Bezirks, Maga Veronika Mickel-Göttfert, zu einem herzlichen Empfang eingeladen. Und ein absoluter Höhepunkt war ein Treffen mit Bundesministerin Gabriele-Heinisch-Hosek im Ministerium für Bildung und Frauen, wo wir unsere Schulpartnerschaft präsentieren durften.

Guatemala BM

Neben dem touristischen Programm wurde aber auch intensiv an einem gemeinsamen Projekt gearbeitet: Unter dem Arbeitstitel „Manner goes Guatemala“ erarbeiteten die 3AK und die guatemaltekischen Schüler Strategien für die Einführung der österreichischen Traditionsmarke Manner in Guatemala. Die Ergebnisse dieses Projekts wurden am 26. Juni vor großem Publikum im Festsaal der Schule auf drei Sprachen – Deutsch, Spanisch und Englisch – präsentiert. Mit der Überreichung der Zertifikate ging der Besuch aus Guatemala offiziell zu Ende. Inoffiziell wurden viele kleine Geschenke ausgetauscht und auch die eine oder andere Träne vergossen.

Guatemala Abschluss

Das Resümee nach drei ereignisreichen Wochen: Wir haben alle sehr viel über die jeweils andere Kultur gelernt, die Sprachkompetenz wurde gefordert und gefördert, und – wahrscheinlich das Wichtigste – wir haben neue Freunde gewonnen. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser Schulpartnerschaft!

Projektvorbereitung: Mag. Monika Hodoschek, Direktorin VBS Hamerlingplatz, und Mag. Friedrich Baaz, Direktor des Instituto Austriaco Guatemalteco

Projektdurchführung: Mag. Dr. Susanne Schwaisst-Bersch, MMag. Brigitte Hartlieb