Gebühren und Verwaltungsabgabe

Information für die Externistenkommission

Die Externistenprüfungskommission ist verpflichtet, Gebühren (=Stempelgebühren, ehemals Stempelmarken) einzuheben und diese an das Finanzamt für Gebühren/Wien weiterzuleiten. Die Einhebung der Gebühren erfolgt durch das Sekretariat der Prüfungskommission.

Zusammensetzung der Gebühren für:

  • Ansuchen um Zulassung zur Externistenreife- und Diplomprüfung
  • Ansuchen um Zulassung Externistenabschlussprüfung
  • Ansuchen um Zulassung zur Berufsreifeprüfung

Eingaben an die Prüfungskommission:

14,30 für ein Ansuchen, Bestätigungen, …

   3,90 für jede Beilage, wie Dokumente, Zeugnisse, Begleitschreiben zu einem Ansuchen, …

€ 80,00 Verwaltungsabgabe (ab 01.01.2017)

Die Externistenprüfungskommission an der Vienna Business School – Handelsakademie II ist an einer mit Öffentlichkeitsrecht ausgestatteten Privatschule, Schulerhalter ist der Fonds der Wiener Kaufmannschaft, eingerichtet.

Ausgaben der Prüfungskommission

14,30 für die Ausstellung von Zeugnissen, Bestätigungen, ….

Bezahlung:

Die Gebühren und die Verwaltungsabgaben sind bei persönlicher Vorsprache im Sekretariat der Prüfungskommission in bar zu hinterlegen.

In Ausnahmefällen (vorherige telefonische Absprache) kann der Antrag auf dem Postweg eingereicht werden. Diesem Antrag ist der Nachweis der einbezahlten Gebühren und der Verwaltungsabgabe beizulegen. (Auftragsbestätigung)
Ihre Einzahlung erfolgt bitte auf das Konto der Prüfungskommission bei der Erste Bank:

Empfänger: VK Externisten
IBAN: AT53 2011 1281 1173 4401
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: "Ansuchen HAK" oder "Ansuchen HAS" oder "Ansuchen BRP"

In der Auftragsbestätigung ist der Auftragsgeber, Zweck der Einzahlung, Auflistung der Beträge auf Gebühren und Verwaltungsabgabe anzuführen!

Stand: Sept. 2015