Sag’s Multi!

Ein Eindruck vom Redewettbewerb „Sag’s Multi“

Reden vorbereiten kann anstrengend sein. Es kann nicht nur, sondern es ist anstrengend! Vor allem wenn man wie beim Redewettbewerb „SAG’S MULTI“ eine Rede auf zwei Sprachen halten muss. In meinem Fall waren die beiden Sprachen Deutsch und Russisch.
AnastasiaJeder, der mehrsprachig aufgewachsen ist, hat die Möglichkeit mitzumachen. Dieses Jahr haben sich fünf Schüler/innen der VBS Hamerlingplatz gemeldet. Nach der ersten Runde, welche eine vier Minuten lange Rede voraussetzte, waren es nur noch drei und nach der Regionalrunde, für welche man eine Rede von 8 Minuten schreiben musste und welche in unserem Festsaal stattfand, waren zwei, Anastasia Cojocaru und ich, Peter Wolfframm, weitergekommen. Wir sind nun im Finale!!

Wie gesagt, Reden schreiben ist ein zeitintensiver Prozess. Das Thema von diesem Jahr war „Meine Stimmt zählt“. Ich persönlich habe meine beiden Reden über Haischutz gehalten, da mir diese Tiere sehr am Herzen liegen. Sehr geholfen haben uns Frau Professor Scharitzer-Aubell und Frau Professor Partl – vor allem hinsichtlich des Aufbaus unserer Reden. Vielen Dank für die tolle Betreuung!

Peter„Sag’s Multi“ bietet eine wunderbare Möglichkeit, Jugendlichen eine Stimme zu geben und sie auf die Bühne zu lassen. Wenn man den Auftritt genießt, ist es schön, vor einem großen Publikum zu sprechen und das Publikum zu überzeugen.

Im Rückblick betrachtet, ist es doch nicht so anstrengend, eine Rede zu schreiben und dann auch vor großem Publikum zu präsentieren. Denn wenn man dann an der Reihe ist, sind alle Sorgen und alle Probleme der Vorbereitung vergessen.

Peter Wolfframm (2IK)