Praxis Handelsschule

an der VBS Hamerlingplatz

Die kaufmännische Ausbildung

Die Handelsschule ist eine 3-jährige kaufmännische Ausbildung, die mit einer Abschlussprüfung endet. Die fundierte, kaufmännische Grundausbildung ist eine effiziente Allgemeinbildung mit sehr guten Berufsaussichten.

Unsere Praxis-Handelsschule …

...mach Wirtschaft erlebbar

In der Übungsfirma geht es um echte Geschäftsfälle.

... macht dich fit für die Praxis

Teamarbeit und handlungsorientierter Unterricht wie im Job.

... entwickelt deinen Unternehmergeist

In der Übungsfirma und im Abschlussprojekt wird selbständig und erfolgsorientiert gearbeitet.

... erhöht die Chance am Arbeitsmarkt deutlich!

Die Handelsschule ist dem Lehrabschluss gleichgestellt.

Der Besuch der Handelsschule bietet folgende Vorteile:

  • fundierte, kaufmännische Grundausbildung
  • effiziente Allgemeinbildung
  • gute bis sehr gute Berufsaussichten

Wir legen besonderen Wert auf das Erlernen von Kompetenzen und das Erreichen der Lernziele durch:

  • die Erarbeitung von Fachkompetenz
  • die Förderung der Problemlösungskompetenz
  • Entwicklung und Förderung von Werthaltungen
  • Stärkung der sozialen und personalen Kompetenzen
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Erhöhung der Sprachkompetenz
  • Fremdsprache Englisch mit den Kompetenzen: Hören, Sprechen, Lesen

Nach dem Prinzip der Entrepreneurship Education erarbeiten wir die spezielle Haltung unternehmerischen Denkens und Handelns quer durch alle Unterrichtsgegenstände unter Berücksichtigung allgemein gültiger Werte.

Problem- und handlungsorientierter Unterricht:

  • Eigenständiges und selbstverantwortliches Arbeiten
  • Fächerübergreifende Aufgabenstellungen
  • Fächerübergreifender Unterricht, Blockunterricht, Projektunterricht und offene Lehrformen
  • Kompetenzorientierter Unterricht
  • Exkursionen, Lehrausgänge und sonstige Schulveranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit Fachleuten aus der Praxis
  • Ein Berufspraktikum im Lauf der dreijährigen Ausbildung

Die Ausbildung an der Handelsschule wird durch die Abschlussprüfung beendet.

Die erfolgreiche Ablegung der Abschlussprüfung am Hamerlingplatz berechtigt zum Besuch eines Aufbaulehrganges, der nach drei weiteren Jahren mit der Matura abgeschlossen wird. Weiters werden mit dem erfolgreichen Abschluss der Handelsschule bei vielen Gewerben Bedingungen für die Anmeldung erfüllt (Entfall von Prüfungen, Anrechnung von Praxiszeiten …).

Da wir den berufsbildenden Charakter unserer Ausbildung besonders betonen wollen, absolvieren Schülerinnen und Schüler der Handelsschule auch nach dem auslaufenden Lehrplan im Laufe ihrer 3-jährigen Ausbildung ein Betriebspraktikum im Ausmaß von 160 Stunden (20 Tage zu je 8 Stunden).

Dazu zählen sowohl Tätigkeiten in Betrieben in Österreich wie auch Tage des Workplacements im Ausland. Die Absolvierung dieser Praktikumstage wird im Abschlussprüfungszeugnis am Ende der schulischen Ausbildung vermerkt.

Eine abgeschlossene Ausbildung an einer Handelsschule ist gleichzusetzen mit folgenden Berufen:

  • Bürokauffrau/mann,
  • Verwaltungsassistent/in,
  • Großhandelskauffrau/mann,
  • Industriekauffrau/mann.

Weiters berechtigt die Ausbildung den Aufbaulehrgang (AUL) zu besuchen und damit eine kaufmännische  Matura zu erlangen.

Eine Alternative dazu bietet der direkte Einstieg ins Berufsleben – z.B. als Assistent/in einer Rechtsanwalts- oder Steuerberatungskanzlei, im Bereich Buchhaltung und der Personalverrechnung, Sachbearbeitung in Speditionsunternehmen oder der Immobilienbranche, Sekretär/in eines Finanzdienstleisters oder Versicherungsunternehmens.

Dieses Angebotsspektrum wird durch die Möglichkeit einen Lehrberuf zu erlernen, abgerundet. Jedoch mit einem entscheidenden Vorteil: Da dir die Ausbildung an der Handelsschule angerechnet wird, verkürzt sich die Lehrzeit um ein Jahr.