Notebook-Klassen

Ab dem II. Jahrgang der Handelsakademie bzw. der 2. Klasse Handelsschule benötigen unsere SchülerInnen für die Teilnahme am Untericht ein eigenes Notebook. Damit Sie sich schon jetzt entsprechend darauf vorbereiten können, finden Sie hier die notwendigen Informationen.

Warum Notebooks?

  • Aufwachsen mit dem Notebook sorgt für hohe Qualifikation.
  • Dynamischer Zugriff auf Wissen über das Internet ermöglicht eine praxisnahe und aktuelle Bildung unter Berücksichtigung der Anforderungen aus der Wirtschaft.
  • fast immer und überall verfügbar
  • zuhause und in der Schule
  • auch außerhalb der Unterrichtszeiten im DV-Saal (wichtig bei Projektarbeiten)
  • Informationstechnologie wird als umfassendes Werkzeug in vielen Arbeitsbereichen erlernt und erfahren.
  • Integration neuester Technologie in den regulären Unterricht
  • viel interessantere Unterrichtsgestaltung mit dem Notebook
  • weniger Aufwand mit Schulbüchern und Heften
  • schnelleres Mitschreiben, Einfügen und Gestalten der Mitschrift
  • LehrerInnen können Unterlagen ins Schulnetz stellen und jede/jeder SchülerIn kann sich die Unterlagen herunterladen.
  • Lehrinhalte werden durch Informationen aus dem Internet angereichert.

Anforderungen an das Notebook

Mit unserer beliebten Schul-Notebook-Aktion bieten wir ein Sortiment von aktuellen Laptops, die alle Bedingungen für den Unterricht erfüllen.
Andere Notebooks können verwendet werden, wenn sie den aktuellen Anforderungen entsprechen. Die SchülerInnen der ersten Klassen/Jahrgänge erhalten im Sommersemester eine ausführliche Information.

Leistungen des Fonds als Schulerhalter und der Schule

  • Bereitstellung der Infrastruktur (Netzwerk, Server, Beamer …)
  • Schulung der LehrerInnen
  • Unterstützung der Eltern beim Kauf
  • Vorauswahl von 4 besonders geeigneten Modellen
  • Verhandlung mit den Anbietern besonders günstiger Verkaufspreise
  • Mitwirkung (gemeinsam mit den EDV-Kustoden der Standorte) bei der Erstellung der Image-DVD für das Notebook; diese Image-DVD ist im Gegensatz zu den Notebooks nicht im freien Handel erhältlich; sie gewährleistet bei Problemen, die durch nachträglich installierte oder veränderte Software verursacht werden, dass das Notebook innerhalb von längstens 15 Minuten in den für den Unterricht an der Schule geeigneten Zustand zurückgesetzt werden kann; da dieser Datenträger auch alle für das Notebook notwendigen Treiber enthält, kann er ausschließlich mit dem Notebook verwendet werden, mit dem er ausgeliefert wird.
  • Der EDV-Kustode der Schule unterstützt Sie bei allen Problemen mit Ihrem Notebook.

Diese Leistungen des Fonds als Schulerhalter und der Schule können nur dann in Anspruch genommen werden, wenn das Notebook im Rahmen der Aktion des Fonds der Wiener Kaufmannschaft erworben wird!!! Wenn Sie in der Schule ein privat erworbenes Notebook verwenden möchten, müssen Sie die notwendige Software selbst beschaffen und die Installation und die Konfiguration des Notebooks selbst durchführen! Zur Unterstützung können Sie sich an die Firma Karo Data in 1030 Wien, Traungasse 11, Tel.: 01 717 31 110 wenden. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig.

Ankauf des Notebooks

Gegen Ende des 1. Schuljahres organisiert die Schule gemeinsam mit dem Fonds der Wiener Kaufmannschaft eine Präsentation der aktuellen Notebooks, bei der Sie unter vier verschiedenen Geräten wählen können. Im Anschluss an die Präsentation geben Sie die Bestellung des von Ihnen gewählten Notebooks in der Schule ab.

Am Anfang des 2. Schuljahres werden die bestellten Notebooks in die Schule geliefert und verteilt.

Achtung: Bitte warten Sie mit dem Kauf eines Notebooks unbedingt bis zum Elternabend! Die Benützung eines privat erworbenen Notebooks ist zwar möglich, aber für die SchülerInnen mit erheblichen Nachteilen verbunden!

Sorry, no posts matched your criteria.