Frequently Asked Questions

Bitte geben Sie dem Klassenvorstand vor der Abwesenheit des Schülers/der Schülerin Bescheid.

Ist der Schüler/die Schülerin krank, ersuchen wir bereits am ersten Tag der Krankheit um telefonische Meldung im Sekretariat. Für die weitere Vorgehensweise bei längerer Krankheit beachten Sie bitte die Hausordnung.

Nach erfolgreichem Abschluss der dreijährigen Handelsschule ermöglicht der Besuch eines 3-jährigen Aufbaulehrganges den Weg zur Matura der Handelsakademie, wodurch auch die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule oder Universität erworben wird.

Schülerinnen und Schüler der Handelsakademie absolvieren im Laufe ihrer 5-jährigen Ausbildung ein Betriebspraktikum im Ausmaß von 40 Tagen.

Schülerinnen und Schüler der Handelsschule im Laufe ihrer 3-jährigen Ausbildung ein Betriebspraktikum im Ausmaß von 20 Tagen.

Dazu zählen sowohl Tätigkeiten in Betrieben in Österreich wie auch Tage des Workplacements im Ausland. Die Absolvierung dieser Praktikumstage wird im Reife- und Diplomprüfungszeugnis bzw. im Abschlussprüfungszeugnis am Ende der schulischen Ausbildung vermerkt.

An der VBS Hamerlingplatz wird die edu.card als elektronischer Schülerausweis ausgegeben. Ihr Chip dient zur Anmeldung an den Kopierstationen. Sie ist Schülerausweis, z.B. für das (Top-)Jugend-Ticket der Wiener Linien. Der Ausweis gilt mehrere Jahre. Sie müssen die edu.card am Ende ihrer Laufbahn bei uns wieder zurückgeben.

Die Haus/Schulordnung dient einem gedeihlichen Zusammenwirken von SchülerInnen und LehrerInnen der Schule. Sie beruht auf Bestimmungen des Schulunterrichtsgesetzes (SchUG) in der jeweils geltenden Fassung, die für unsere Berufsbildende Schule bindend sind.

Das Schutzalter beim Rauchen wird am 1. 1. 2018 von 16 auf 18 Jahren angehoben. Auch Wasserpfeifen und E-Zigaretten sind von diesem Verbot erfasst.

In der Schule (Gebäude und Hof) dürfen auch Erwachsene nicht rauchen.

Das Schulgeld ist vor Beginn des Schuljahres im Voraus zu bezahlen. Es wird jedoch die Möglichkeit eingeräumt, das Schulgeld in zwei gleichen Raten zu bezahlen: Jeweils bis 16. August und 15. Februar.

Das Schulgeld stellt ein Jahresentgelt dar und ist unabhängig von der Dauer des tatsächlichen Schulbesuches zur Gänze zu entrichten. Eine Aliquotierung, z.B. bei Beendigung des Vertrages während des Jahres, ist nicht möglich.

Österreichische StaatsbürgerInnen und Gleichgestellte, die eine mittlere oder höhere Schule ab der 10. Schulstufe besuchen, haben Anspruch auf Schulbeihilfe, wenn sie:

  • sozial bedürftig sind,
  • einen günstigen Schulerfolg nachweisen,
  • die gleiche Schulstufe noch nicht besucht haben und
  • den Schulbesuch, für den Schulbeihilfe beantragt wird, vor Vollendung des 30. Lebensjahres begonnen haben.

Die Antragsformulare werden vom Klassenvorstand ausgeteilt.
Näherer Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums.

Sollten Sie eine Befreiung vom Sportunterricht für das gesamte Schuljahr benötigen, müssen Sie diese in den ersten 14 Tagen nach Schulbeginn beantragen.

Eine Befreiung für einzelne Sportstunden (z.B. nach einer Krankheit) kann nur maximal 14 Tage rückwirkend ausgestellt werden.

In jedem Fall ist für die Ausstellung der Befreiung die Schulärztin aufzusuchen.

Werden Unterrichtsstunden von anderen LehrerInnen gehalten oder müssen sie entfallen, erfahren Sie über unsere WebUntis-Seite. Lesen Sie mehr…

In diesem Fall ist von dem/der SchülerIn ein Passierschein im Sekretariat zu holen und vor Verlassen des Schulgebäudes unter Angabe des Grundes vom Klassenvorstand bzw. stellvertretenden Klassenvorstand unterschreiben zu lassen.

Ein verspätetes Eintreffen im Unterricht wird grundsätzlich von dem/der jeweiligen KlassenlehrerIn im Klassenbuch vermerkt. Ab 10 Minuten Verspätung gilt die Stunde als ganze Fehlstunde.